Der Fahrradhilfsmotor Vergrößern

Der Fahrradhilfsmotor

Neuer Artikel

seine Konstruktion und Anwendung - Altes Wissen 1921

Autor: Curt Hanfland
Ausgabe: 1. Auflage

Seiten: ca. 264
Produktform: Paperback
Sprache: Deutsch

Buchbeschreibung

25,00 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Buchbeschreibung

Curt Hanfland

Der Fahrradhilfsmotor - seine Konstruktion und Anwendung 

Altes Wissen 1921

Das Buch „Der Fahrradhilfsmotor“ von Curt Hanfland in der Reihe „Altes Wissen“ widmet sich als Band 1 der Curt Hanfland Bücher im Verlag Johann Kleine Vennekate der ersten Motorisierung nach dem 1. Weltkrieg. Es gilt als die umfassendste zusammenhängende Abhandlung über die Fahrradhilfsmotoren der frühen 20er Jahre.

Hanfland betrachtet jedes Bauteil. Beginnend mit dem Motor, erläutert der Autor anschaulich jedes Detail. Dann widmet er sich der Kraftübertragung und den weiteren Zubehörteilen, wie Federgabel, Beleuchtung und Hupe. Der allgemeine Teil schließt mit den Komponenten des zugehörigen Fahrrades ab.

Im zweiten Teil des Buches werden in Bild und Text verschiedene Fahrradhilfsmotoren mit ihren technischen Daten und konstruktiven Besonderheiten vorgestellt. Hier finden sich Namen wie: Alba, Ami, Charlett, Cockerell, Diag, DKW, F.E.M., F.K.S., Flottweg, Gnom, Gruhn, Herold, K.-C., Kurier, Lorenz, O.G.E., Opel, Paqué, Phantom, Record, Saturn, Snob. Im Anhang stellt Hanfland Fahrradmotoren in speziell ausgebildeten Fahrzeugen vor: Eiger, Evans, Flink, und das Treibrad von L.F.G. (Luftfahrzeug-Gesellschaft aus Seddin bei Stolp).

Wie in der Originalausgabe von 1921 finden sich auch in der Ausgabe „Altes Wissen“ die interessanten Inserate der damaligen Hersteller, die weitere interessante Details abbilden.


In den folgenden Jahren erschienen von Curt Hanfland weitere technische Werke. Im Jahre 1925 veröffentlichte er das Buch „Das Motorrad und seine Konstruktion“, welches 1934 mit einer Ergänzung von L. Ptaczowsky in einer 2. Auflage verlegt wurde.


Der Verlag Johann Kleine Vennekate verlegt nun zeitgleich den Titel „Das Motorrad und seine Konstruktion“ als Bande „2“ und „3“ der dreiteilige „Curt Hanfland Serie“ in der Reihe: „Altes Wissen“.


Damals richteten sich diese Bücher als Ratgeber, bzw. als Bauanleitung an Interessenten und vermittelten aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des motorisierten Zweirades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder das historische Zweirad zu nutzen.

Curt Hanfland
Der Fahrradhilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung
Altes Wissen
Band 1 der Curt Hanfland Serie
264 Seiten
ISBN 978-3-935517-91-1
Ladenverkaufspreis: 25,- €
Subskriptionspreis bis zum 24.09.2017: 20,- €