Lanz Bulldog Fotoalbum 1910-1960 Vergrößern

Lanz Bulldog Fotoalbum 1910-1960

Neuer Artikel

Autor: Norman Poschwatta
Ausgabe: 3. Auflage, 2018
Seitenanzahl: 144 Seiten
Produktform: Paperback
Sprache: Deutsch

Buchbeschreibung

29,00 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Buchbeschreibung

Lanz Bulldog: einst als Schlepper von Weltruf und als meistgekaufter, deutscher Schlepper beworben ist er noch während seiner Bauzeit zu einer Legende, ja inzwischen zum Kultobjekt geworden. Mit den Bulldogs begann Mitte der 70er-Jahre, die Oldtimerleidenschaft auch in Deutschland auf die Sparte der Nutzfahrzeuge überzugreifen. Während in der DDR noch unzählige der robusten Traktoren zumindest für Teilzeitarbeit angeheizt wurden, begann man in Westdeutschland mit dem Sammeln und Restaurieren der martialischen Veteranen. Heute befassen sich unzählige Fans, Sammler und Markenclubs mit den eisernen Zug - tieren aus Mannheim. Fast alle wichtigen Ersatzteile sind wieder zu bekommen, ja selbst ganze Maschinen werden reproduziert. Auch John Deere als Rechtsnachfolger bekennt sich zu der großen Tradition seines europäischen Firmen zweiges.
In über 30 Jahren Oldtimerphänomen Lanz Bulldog sind einige Bücher zum Thema erschienen. Die Typengeschichte ist fast lückenlos erforscht und zu Papier gebracht worden. Drucksachen, welche sich auf zeitgenössische Fotos konzentrieren, gibt es bedauerlicherweise kaum. Historische Fotografien von Motorrädern, Automobilen und Traktoren sind einmalige Dokumente, die neben technischen Details viel über die Menschen, die mit ihnen umgegangen sind, und die damaligen Arbeits- und Lebensbedingungen erzählen. Mit dem vorliegenden Band seiner Fotoalbumreihe möchte der Verlag einen Teil dieser Fotos den Schubläden und Schuhkartons entreißen und der Fangemeinde zugänglich machen. Das zur Verfügung stehende Bildmaterial ist so umfänglich, dass in diesem Buch nur ein kleiner Teil wiedergegeben werden kann. Die Auswahl richtete sich – neben der Fotoqualität und dem ästhetischen Reiz des Motives – besonders danach, einen möglichst vollständigen Blick auf die Typenpalette zu bekommen. In einer sinnvollen Chronologie reihen sich die Modelle der einzelnen Baureihen aneinander und zeigen die Entwicklung von der Dampfmaschine zum Dieselmotor. Verwendung fand ausschließlich zeitgenössisches Bildmaterial.